Connichi (Rahmen)Programm

a17310

Hab vorhin auf Twitter gelesen, dass inzwischen das komplette Programm für die Connichi online ist. Nachdem ich mich an anderer Stelle schon zum Musikprogramm ausgelassen habe und auch schon mal ein paar Worte zu den Ehrengästen verloren habe soll sich dieser Beitrag mit dem Rahmenprogramm, also Workshops, Panels usw. befassen. (Mit einem Beitrag zu den deutschen Ehrengästen kann ich leider nicht aufwarten, da ich niemand von denen kenne)

Schauen wir uns zuerst einmal die Vorträge und Diskussionsrunden an:

  • Animexx Chronicles: Ein Vortrag(?!) über die Vereinsgeschichte. Für aktive Mitglieder des Vereins/der Community sicher interessant, für mich also nicht. 😉
  • Illegale Fanprodukte – Paneldiskussion: Nach der kürzlich bekannt gegebenen Gründung der Anime Copyright Allianz war ein solches Panel zu erwarten. Also ein place to be! Ich werde auch jeden Fall da sein. Kernpunkt der Diskussion sollen laut der Website die Frage sein ob Urheberrechtsverletzungen ein integraler Bestandteil einer Fankultur sind und ob eine solche existieren kann die alle Aspekte des Urheberrechts berücksichtigt.
  • Internationale Conventions – Paneldiskussion: Ein kurzer Vortrag über Cosplay und Conventions aus allen Ecken der Welt gepaart mit einer anschließenden Diskussion (ich frage mich worüber ^^ ). Klingt interessant und wird hoffentlich recht kurzweilig. Achtung: Findet in englischer Sprache statt.
  • Mirai no Neiro – The Sound of the Future – 2010: Ein Vortrag rund um das Synthesizer Programm Vocaloid. Wem das nichts sagt: das ist das Programm mit dem unter anderem die ganzen Miku Hatsune Lieder erstellt wurden (zumindest die Gesangsspur). Klingt für mich sehr spannend, deshalb werde ich mir den Vortrag unbedingt anschauen.

Weiterhin gibt es ein vielfältiges Workshop Angebot, so vielfältig, dass ich jetzt nur die Dinge heraus picke, die mich potentiell interessieren:

  • AMV-Workshop: Hier sollen die Grundlagen des Erstellen von Anime Musik Videos erklärt werden. Finde ich prinzipiell interessant, wenngleich mir wahrscheinlich die Zeit/Motivation fehlt tatsächlich mal ein eigenes AMV zu machen. Mal schauen ob ich da hin gehen werde…
  • Japanisch für Anfänger: Der Name des Workshops ist eigentlich selbsterklärend. Für mich besonders interessant, da ich vorhabe demnächst einen Japanisch Kurs an der VHS zu besuchen.
  • Kalligraphie-Kurs: Shodo oder der “(spirituelle) Weg des Schreibens” behandelt die Kunst der Kalligraphie mit Tusche und Pinsel. Ich finde das durchaus spannend, aber da meine “normale” Handschrift schon, ähm, von fragwürdiger Qualität ist werde ich da wohl nicht hingehen …
  • Koto Workshop: Dieser Workshop dreht sich um das Koto ein in der Nara-Zeit (710-793) aus China nach Japan importiertes Saiteninstrument. Inklusive der Möglichkeit das musikalische Talent selber zu testen. ^^
  • Otagei-Workshop: Ich versuche das gar nicht erst zu paraphrasieren, sonder zitiere einfach den grandiosen Text der Webiste:
    ”Auf japanischen Idol-Konzerten ist das energiegeladene Anfeuern des Idols fester Bestandteil. Wenn auch ihr lernen wollt, wie es auf diesen Konzerten abläuft, seid ihr beim Momoisten Call Workshop genau richtig.
    Hier werden „Calls“ (Anfeuerungsrufe) und „otagei“ (spezielle Tanzbewegungen) erklärt, vorgeführt und anschließend natürlich auch zusammen geübt. Danach seid ihr bestens darauf vorbereitet, Momois Konzert im Akihabara-Stil zu erleben.” (
    Quelle)
    Klingt extrem lustig, folglich werde ich mir das ansehen. 🙂

Es gibt natürlich noch vieles mehr zu entdeckten, so wird am Samstag Abend eine professionelle Koto-Spielerin auftreten, oder man kann die Auftritte von verschiedenen Anime-Showgruppen verfolgen.
Es besteht auch die Möglichkeit verschiedene Rollenspielsysteme auszuprobieren (ich wollte schon immer mal Dungeons & Dragons spielen) oder verschiedene Spiele im Karten- und Brettspielbereich zu testen.

Da ich selber etwas zerstreut bin und meine Termine deshalb mit einem geeigneten Programm verwalte habe ich für alle hier aufgeführten Veranstaltungen einen Termin (im ics Format erstellt). Wer Interesse hat kann sie sich herunterladen.

In 5 Tagen geht es dann endlich los! 🙂
In diesem Sinne: Akatora over and out.

PS: Falls sich jemand wundert: das Bild hat nichts mit dem Post zu tun, ohne erschien der mit aber etwas fad.

Advertisements

Über akatora

Who am I? Maybe just another otaku...
Dieser Beitrag wurde unter Real Life abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Connichi (Rahmen)Programm

  1. Tamama Gunsou schreibt:

    Oh nein Aka!!! Ich bin während die Tage gar nicht da. Ich habe ja einen Fotografiekurs gebucht und muss leider auch dorthin =(

    Maaaaaaaan ich hatte mich so darauf gefreut wegen Gainax. Mach bitte Fotos etc. davon

    Tamama Desu!!!!!!

  2. Frederik schreibt:

    Ich fange gerade an Japanisch in der Schule zu lernen. Ziemlich kompliziert 😀 Habt ihr Tipps? Frederik

    • akatora schreibt:

      1. Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog! 🙂
      2. Warum kannst du bitte japanisch in der Schule lernen und warum konnte ich das nicht?!
      3. Tipps?! Naja, da meine allenfalls als extrem rudimentär zu beschreibenden Japanischkenntnisse aus einem mehr oder minder intensiven Selbsstudium resultieren bin ich da vielleicht die falsche Adresse, aber ich finde es ziemlich cool, dass es eine ganze Reihe (Video)Podcasts u.ä. gibt die sich zum Ziel gesetzt haben die japansiche Sprach zu vermitteln. (e.g. http://www.nhk.or.jp/lesson/english/index.html )
      Eine weiter Möglichkeit wäre mal bei ITunesU zu schauen, da gibt es von einigen Amerikanischen Uni komplette Kurse als Video (kostenlos 😉 )
      Das ist jetzt zugegebenermaßen wenig konkretes, aber ich hoffe dass es dir trotzdem ein wenig weiterhilft…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s